https://hookupdate.net/de/tinder-statistik/Tinder-Statistik
Affiliate-Offenlegung

Tinder-Statistik – Das Wichtigste, was Sie wissen müssen

Tinder-Statistik – Das Wichtigste, was Sie wissen müssen

Wann wurde Tinder erstellt?

Datum: Die Tinder-App wurde am 12. September 2012 erstellt.

Hauptquartier: West Hollywood, Los Angeles, Kalifornien, USA

Geschichte: Im Alter von 22 Jahren trat Whitney Wolfe Herd einem Unternehmen mit Sitz in Los Angeles bei und begann anschließend mit der Entwicklung von Match-Matching-Software, die als . bekannt wurde Tinder in der Zukunft. Tinder war nicht nur in Amerika eine sofortige Sensation, sondern weltweit, und der Begriff Tinder soll Wolfes Idee gewesen sein.

Faszinierende Fakten und Statistiken über Tinder

  • Innerhalb 2-7 Tage Matching, 95% der Tinder-Nutzer treffen ihr Match im echten Leben.
  • Mehr als 6,03 Millionen Abonnenten von Tinder gehören zur zahlenden Kategorie. Im Jahr 2020 belief sich der Nettogewinn von Tinder auf 1,2 Milliarden US-Dollar.
  • Tinder ist die beliebteste und am weitesten verbreitete Dating-App und -Site in den Vereinigten Staaten.
  • Die meisten Matches bekommt ihr angeblich montags von 18 bis 21 Uhr auf Tinder.
  • Sie spendeten 100.000 US-Dollar zur Unterstützung der Hochzeitszeremonie eines LGBTQ-Paares.
  • Berichten zufolge hatte Tinder im Jahr 2020 über 60 Milliarden Spiele.
  • Tinder ist in über 40 Sprachen verfügbar.
  • Tinder-Match-Statistiken zeigen, dass von allen Matches 30% von ihnen irgendwann heiraten.
  • Jeden Tag werden auf Tinder über 1,6 Milliarden Wischbewegungen nach links und rechts aufgezeichnet.
  • Mehr als 30 Millionen Matches werden täglich in der App gemacht.
  • Tinder ist in über 190 Ländern verfügbar.
  • Tinder hat einen neuen Match-Rate-pro-Tag-Rekord gesetzt 24. April 2020, mit 55 Millionen Spielen .
  • Seit seiner Einführung im Jahr 2012 wurde Tinder über 400 Millionen Mal heruntergeladen und führte zu 55 Milliarden Matches.
  • In Zusammenarbeit mit Netflix India wird Tinder eine neue Reality-Dating-Show namens „IRL: In Real Love“ erstellen.
  • Das Abzeichen für den Impfstatus von Tinder ist derzeit für Profile in Indien, Australien und Neuseeland zugänglich.

Wie viele Benutzer hat Tinder?

Leider gibt es zu diesem Thema noch keine offiziellen oder aussagekräftigen Statistiken. Dennoch wurde zuvor angenommen, dass die Zahl der Nutzer 50 Millionen erreicht hat. Laut einem BBC-Bericht Die im Februar 2018 veröffentlichte Zahl soll 57 Millionen betragen haben.

Angesichts der Umstände, in denen wir uns befanden und immer noch befinden, hat sich die Pandemie zweifellos auf diese Zahl ausgewirkt. Seit dem Ausbruch der Pandemie hat Tinder viele Änderungen in seinen Benutzerdaten gemeldet.

Laut einem im Februar 2021 veröffentlichten Reuters-Bericht sollen Tinder-Nutzer die Marke von über 66 Millionen monatlich aktiven Nutzern überschritten haben. Die Informationen basierten auf der Leistung der Match Group, die die Erwartungen aller ihrer Dating-Apps übertraf.

Demografie des Tinder-Zeitalters

Tinder-Statistiken haben gezeigt, dass die jüngsten Altersgruppen die höchsten Nutzungsrekorde in Bezug auf die Altersgruppen der Nutzer aufweisen. Mehr als ein Drittel der Nutzer ist zwischen 18 und 24 Jahre alt, fast ein Viertel gehört zu den 25- bis 34-Jährigen. 1 von 5 Tinder-Nutzern ist Berichten zufolge zwischen 35 und 44 Jahre alt. Laut GlobalWebIndex sind etwa 3% der Nutzer von Tinder Witwen oder Witwer.

Im Vereinigten Königreich ist der Anteil der männlichen und weiblichen Nutzer ungefähr ähnlich wie in den Vereinigten Staaten. Allerdings ist der Männeranteil hier etwas höher als der Frauenanteil. Tinder ist bei jüngeren Menschen häufiger anzutreffen. Dennoch hat die Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen mehr Nutzer als die der 18- bis 24-Jährigen. Mit zunehmendem Alter nehmen die Benutzer jeder aufsteigenden Altersgruppe dramatisch ab.

Durchschnittliche Anzahl von Tinder-Matches

Die Statistiken der Dating-Apps berichten, dass weibliche Profile in viel kürzerer Zeit weit mehr Übereinstimmungen erhalten würden als ihre männlichen Kollegen. Bei ersterem bemerkten und sagten die Forscher ungefähr 200 Spiele in einer Stunde. Die Zahl der Partner nimmt nach und nach zu und erreicht nach 4 Stunden fast 600. Auf der anderen Seite lagen die männlichen Profile zum gleichen Zeitpunkt noch weit unter 100 Matches.

Tinder-Männchen-zu-Frauen-Verhältnis

Statista berichtete im März 2021 jeden Monat über die Verteilung der aktiven Tinder-Nutzer. Die Statistiken und Daten zeigen, dass 75,8% dieser Nutzer männlich sind, während 24,2% weiblich sind.

Im Februar 2021 ergab eine Studie jedoch, dass von 66 Millionen Nutzern 78,1 % Männer und 21,9 % Frauen waren.

Familienstand

Laut einer Studie von GlobalWebIndex aus dem Jahr 2015 waren 42% der Tinder-Abonnenten entweder verheiratet oder aus. Auf der anderen Seite waren 3% von ihnen geschieden. Da der Großteil davon Single ist, machen sie 54% aller befragten Tinder-Nutzer aus.

Leider gibt es nach der besagten Studie im Jahr 2015 keine weiteren „neueren“ oder offiziellen Informationen für diesen Abschnitt.

Wie viele Likes pro Tag auf Tinder?

Tinder begrenzt dich auf 100 rechte Wischvorgänge pro Tag. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass Sie wirklich daran interessiert sind, sich Profile anzusehen und nicht einfach alle zu spammen, um zufällige Übereinstimmungen zu erstellen. Tinder kümmert sich sicherlich darum, Matches zu erstellen, aber noch mehr ist es ihm wichtig, dass die App hilfreich erscheint und sich die Verbindungen echt anfühlen – was zu Diskussionen und schließlich zu Dates führt. Es überwacht, wann Tinder-Benutzer Telefonnummern austauschen und kann feststellen, welche Konten verwendet werden, um echte Beziehungen aufzubauen, während welche verwendet werden, um das Ego eines Over-Swiper aufzublasen. Wenn Sie zu oft wischen, kann es sein, dass die Anzahl der Übereinstimmungen abnimmt. Das passiert, weil Tinder nach einem gewissen Punkt anfängt, dein Profil weniger anderen Leuten zu zeigen.

Zunder-Spitzenzeiten

Laut Nielsen beginnt die Spitzennutzung von Tinder um 18:00 Uhr, und die geschäftigste Zeit bei Tinder ist zwischen 22:00 und 23:00 Uhr, wenn die Leute sich bettfertig machen.

Tinder steigert Ihr Profil 30 Minuten lang an der Spitze der Wischwarteschlangen der Leute. Daher ist es wichtig, deinen Boost während der Spitzenzeiten von Tinder zu nutzen. Die ideale Zeit, um Ihren Tinder-Boost zu verwenden, ist werktags oder sonntagabends zwischen 18 und 23 Uhr.

Sie glauben vielleicht, dass Freitag- und Samstagabend die besten Tinder-Zeiten sind, aber lassen Sie sich nicht täuschen – die Leute sind normalerweise zu sehr mit ihren Freunden beschäftigt, um die Zeit zu haben, auf ihre Telefone zuzugreifen.

Anzahl der Tinder-Nutzer nach Stadt

  • Tinder hatte im September 2019 7,86 Millionen Nutzer in den USA und ist damit die beliebteste Online-Dating-App. Bumble wurde mit 5,03 Millionen mobilen Nutzern in den USA an zweiter Stelle bewertet.
  • Tinder war im März 2020 mit rund 59 Millionen Besuchern in diesem Monat die drittbeliebteste Online-Dating-Website der Welt. Badoo war in dieser Zeit mit 182,5 Millionen monatlichen Besuchern die beliebteste Dating-Site.
  • Die meisten Tinder-Nutzer in den USA waren im April 2020 Personen im Alter von 30 bis 44 Jahren.
  • Tinder war bei den 55- bis 64-Jährigen weniger beliebt, nur 6% der Befragten nutzten die Dating-App.
  • Brasilien ist Berichten zufolge der drittgrößte Tinder-Markt der Welt, kurz nach den USA und Großbritannien. Laut einer eMarketer-Umfrage verwenden über 10 % der brasilianischen Internetnutzer Tinder, was es zur beliebtesten mobilen Dating-App des Landes macht (Stand: Juni 2017).
  • Tinder führte die Dating-Szene in zahlreichen wichtigen Märkten an, darunter in den USA, Großbritannien, Frankreich, Skandinavien (einschließlich Finnland), Australien und Indien. In anderen war es knapp an zweiter Stelle.
  • Nordeuropa, insbesondere Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Belgien, Griechenland, Frankreich, Irland und die Niederlande, wurde von Tinder dominiert.
  • Laut einem Bericht von Business Of Apps haben Tinder-Statistiken gezeigt, dass etwa 7,8 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten Tinder als primäre Dating-App verwenden. Diese Menge macht etwa 33,33 % der Gesamtbevölkerung der Staaten aus – was Tinder zur am weitesten verbreiteten Dating-App macht.

Tinder-Einnahmenstatistik

  • Die folgende Grafik zeigt, wie schnell die Einnahmen von Tinder nach dem Börsengang der Match Group im Jahr 2015 gestiegen sind – bei einer CAGR von etwa 97 %. Der Anstieg um 42 % von 805 Millionen US-Dollar auf 1,152 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 war das erste Mal in dieser Ära, dass sich die Einnahmen von Tinder nicht mindestens verdoppelt haben (2018 eine Million US-Dollar geben oder nehmen). Vielleicht war eine Verlangsamung um 22 % auf 1,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 zu erwarten.
  • tinder-Statistik

    Quelle: https://www.businessofapps.com/data/tinder-statistics/

  • Laut App Annie hat Tinder Analytics in den Jahren 2019 und 2020 die weltweit umsatzstärkste Nicht-Spiele-App gezeigt. Netflix hat Tinder normalerweise verdrängt, aber mit dem Streaming-Giganten, der In-App-Abonnements aufgibt, hat Tinder den Spitzenplatz eingenommen.
  • Tinder verzeichnete im August 2020 eine Umsatzbelebung und sammelte 83,5 Millionen US-Dollar – den höchsten Betrag seit Januar 2020. Es stellte eine kurze Gelegenheit dar, bevor die zweite Welle des Coronavirus mehrere Märkte traf.
  • Die Vereinigten Staaten erwirtschafteten jeden Monat 40-43% des Einkommens, während das Vereinigte Königreich 5-8 % ausmachte. Bei ungefähr 5-6 % wurde der dritte Platz von einigen Ländern geteilt (Brasilien, Deutschland, Australien und Japan). Um genauere Zahlen für jeden dieser Monate zu erhalten, konsultieren Sie die Tabellen am Anfang des Aufsatzes.
  • Laut AirNow-Statistiken führten die USA 2010 mit über 11,1 Millionen US-Dollar den Umsatz von iOS Tinder an.
  • Es ist erwähnenswert, dass das ausschließliche Verlassen auf iOS-Statistiken aufgrund der Bekanntheit des Formats auf seinem Heimatmarkt zu einer Voreingenommenheit in den USA führen wird.
  • Deutschland liegt an zweiter Stelle (4,2 Millionen US-Dollar), gefolgt von Brasilien (3,5 Millionen US-Dollar), den Niederlanden (2,3 Millionen US-Dollar) und dem Vereinigten Königreich (2 Millionen US-Dollar). Auch hier werden diese Statistiken wohlhabendere Länder beeinflussen, in denen Apple-Produkte häufiger vorkommen, Android-Geräte jedoch in unterentwickelten Volkswirtschaften dominieren. Laut den Sensor Tower-Daten wird es beispielsweise gegen Brasilien operieren, das eine bedeutende Einnahmequelle von Tinder ist. Auf der anderen Seite sind Personen, die teurere Apple-Geräte besitzen, eher bereit, Geld für Anwendungen auszugeben.
  • Tinder ist die profitabelste App der Match-Gruppe und macht 1,15 Milliarden US-Dollar des Gesamtumsatzes des Unternehmens von 2,05 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 aus – oder 56% des Gesamtumsatzes. Tinder erwirtschaftete in diesem Jahr erstmals mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes. Die 1,4 Milliarden US-Dollar von Tinder machten 58% des Jahresumsatzes der Match Group von 2,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 aus, Tendenz steigend.
  • Der Anteil von Tinder an den Einnahmen von Match wird in Form von zahlenden Mitgliedern dargestellt, wobei Tinders durchschnittlich 5,9 Millionen Abonnenten 60 % der insgesamt 9,8 Millionen durchschnittlichen Abonnenten der Match Group im vierten Quartal 2019 ausmachten.
  • Im Jahr 2020 blieb der Prozentsatz mit 10,9 Millionen Match-Kunden insgesamt etwa gleich, davon 6,7 Millionen Tinder-Nutzer.
  • Tinder ist hochprofitabel, wobei frühere Angaben zu einer Gewinnmarge von sehr gesunden 40% geführt haben.
  • Der Wert von Tinder wurde in einer privaten Schätzung von Cheddar im März 2019 auf 10 Milliarden US-Dollar geschätzt. Obwohl Match diesen Wert nicht bestätigt hat, würde eine Ausschüttung von 9,4 Millionen US-Dollar an Tinder-Mitarbeiter basierend auf dem Wachstum der App der Zahl Glaubwürdigkeit verleihen.
  • Laut The Verge erwirtschaftete Tinder im Jahr 2020 1,2 Milliarden US-Dollar, was die Hälfte des gesamten Jahresumsatzes der Match Group ausmacht.
  • Zunder-Statistik

    Quelle: https://datingzest.com/tinder-statistics/

Statistiken zu den angesagten Dating-Apps im Jahr 2021

  • Mit über einer Million monatlichen Downloads war Tinder im April 2021 die am häufigsten heruntergeladene Dating-App in den USA. Mit über 560.000 monatlichen Downloads belegte Bumble den zweiten Platz, gefolgt von Hinge.
  • Der Umsatz in der Dating-App-Branche ist stetig gestiegen, hauptsächlich aufgrund von Tinder und Bumble, die den profitabelsten Bereich, Nordamerika, erobert haben.
  • Alle Dating-Apps in diesem Branchenprofil verwenden ein Premium-Modell, das Beschränkungen wie die Anzahl der Wischvorgänge aufhebt und es den Benutzern ermöglicht, den Kopplungsalgorithmus zu umgehen. Da die Eintrittsbarriere jedoch deutlich niedriger ist als bei früheren Dating-Sites, zahlen die meisten Tinder-Nutzer nicht für Premium-Dienste.
  • Tinder, Bumble und Hinge, mobilbasiert und wesentlich stärker auf Gelegenheits-Dating ausgerichtet, haben die weltweite Nutzung weitgehend vorangetrieben. Bumble und Hinge haben versucht, sich von Tinder zu unterscheiden, indem sie ihre Produkte in den letzten Jahren eher als Partnerschaften denn als Verabredungen präsentiert haben.
  • Während Casual Dating in Asien nicht so verbreitet ist, haben einige Anwendungen zweistellige monatliche aktive Nutzer. Tantan, das vom chinesischen Social-Search-Unternehmen Mono betrieben wird, ist mit schätzungsweise 20 Millionen aktiven Nutzern pro Monat eines der beliebtesten.
  • Badoo und Tinder sind die beiden größten Plattformen der Welt; Tinder scheint jedoch zu expandieren, während Badoo in den letzten fünf Jahren aktive Mitglieder verloren hat. Bumble ist ein Konkurrent der Dominanz von Tinder auf dem nordamerikanischen und europäischen Markt.
  • Die Interessen haben sich in den letzten fünf Jahren leicht verschoben, da die Benutzer Anwendungen wählen, die auf langfristige Partnerschaften ausgerichtet sind, anstatt auf beiläufige Kontakte . Während ältere Websites wie Match.com und Plenty of Fish diese ernsthafteren Dienste anbieten, haben Bumble und Hinge versucht, ihre Programme so anzupassen, dass sie beide Zielgruppen bedienen.
  • Badoo ist auf dem US-Markt im Vergleich zu weltweiten Ergebnissen praktisch nicht existent. Die Popularität von Tinder und Bumble im Vergleich zu traditionellen Dating-Diensten wie Match.com und Plenty of Fish zeigt, wie sich Online-Dating zu einer informelleren, mobilorientierten Erfahrung entwickelt hat.
  • Die Tinder-Statistiken zeigen, dass sie unabhängig besser bewertet wurde als Badoo, das über identische monatliche aktive Benutzerstatistiken verfügt, als beliebteste App im Bereich mit dem höchsten Umsatz pro Benutzer (Nordamerika). Der Hauptmarkt von Badoo liegt in Europa und Südamerika, wo die Leute weniger dazu neigen, Geld für Dating-Anwendungen auszugeben.
  • MagicLab, das Unternehmen hinter Bumble und Badoo, hat gerade seinen Namen in Bumble geändert. Das fusionierte Unternehmen wird voraussichtlich mit einer Bewertung von 6 bis 8 Milliarden US-Dollar an die Börse gehen. Aufgrund des jüngsten Anstiegs auf dem US-Markt sind wir der Meinung, dass Bumble das höher bewertete der beiden Unternehmen ist. Andrey Andreev, der ehemalige CEO von MagicLab, verkaufte das Unternehmen Berichten zufolge für 3 Milliarden US-Dollar an die Investmentfirma Blackstone, deutlich weniger als der geschätzte Wert von Bumble.
  • Der hohe Preis von Hinge ist auf seine Demografie zurückzuführen, die hauptsächlich aus nordamerikanischen College-Studenten besteht.
  • Es wird erwartet, dass die Dating-App-Branche stetig zunehmen wird, da sich mehr Benutzer in Nordamerika, Europa und Südamerika anmelden.
  • Tinder, Bumble und Hinge decken lässig bis ernst ab; Studenten bis hin zu Fachkräften mittleren Alters, so dass es unwahrscheinlich ist, dass sich neue Wettbewerber auf dem nordamerikanischen Markt entwickeln. Andere Dating-Sites wie OkCupid und Match.com richten sich an ältere und ernsthaftere Paare.
  • Obwohl China sich zu einem bedeutenden Markt für Online-Dating entwickelt hat, gehen wir davon aus, dass die Branche kleiner bleiben wird als die von Nordamerika und Europa, bis es eine gesellschaftliche Revolution gibt, die Casual-Dating über die Partnersuche stellt.

Anzahl der Tinder-Benutzer im Vergleich zu anderen Dating-Apps

Zunder-Statistik

Quelle: https://financesonline.com/tinder-statistics/

  • Seit der Pandemie und der anschließenden globalen Abschaltung sind Tinder-Nutzer und Abonnements anderer Online-Dating-Dienste wie Match und Badoo um 2% gewachsen. Inzwischen sind die Mitgliederzahlen von eHarmony um 1 % gestiegen.
  • Mit über einer Million monatlichen Downloads war Tinder im April 2021 die am häufigsten heruntergeladene Dating-App in den USA. Mit über 560.000 monatlichen Downloads belegte Bumble den zweiten Platz, gefolgt von Hinge.
  • Im Jahr 2020 nutzten rund 13% der US-Bürger Tinder. Schätzungsweise 17% der Männer und 7% der Frauen in den Vereinigten Staaten waren im gleichen Zeitraum auf der Plattform.
  • Im Jahr 2020 sind die Prozentsätze der US-Personen im Alter von 18-24, 30-44, 45-54 und 55-65, die Tinder-Nutzer sind, wie folgt: 18-24: 15%, 30-44: 19%, 45-54 : 8% und 55-65: 6%. Für Personen ab 65 Jahren liegen keine Daten vor.

Die folgenden Daten zeigen die Anzahl der Nutzer anderer Dating-Plattformen im Vergleich zu den Nutzern von Tinder, wie oben in der Basis erwähnt.

  • Während der COVID-19-Epidemie haben 7% der US-Bürger auf Match.com zugegriffen. Etwa 9 % sind männlich und 4 % weiblich.
  • Im Jahr 2020 ist der Anteil der US-Personen in jeder Altersgruppe, die Match.com genutzt haben, wie folgt: 18-29: 4%, 30-44: 4%, 45-54: 2%, 55-64: 6%, und ab 65: 6%.
  • Im Jahr 2020 griffen etwa 6 % der männlichen Erwachsenen in den USA und 3 % der weiblichen US-Personen auf eHarmony zu.
  • Im Jahr 2020 beträgt der Anteil der US-Personen in jeder Altersgruppe, die eharmony genutzt haben, wie folgt: 18-29: 4%, 30-44: 7%, 45-54: 3%, 55-64: 4% und 65 und höher: 3%.
  • Im Jahr 2020 wurde festgestellt, dass 8% der Erwachsenen Bumble konsumierten. Darüber hinaus nutzten im gleichen Zeitraum 10 % der Männer und 6 % der Frauen in den Vereinigten Staaten eine Plattform.
  • Die Prozentsätze der US-Personen im Alter von 18-29, 30-44, 45-54 und 55-65, die Bumble konsumiert haben, sind wie folgt: 18-29: 13 %, 30-44: 10 %, 45-54: 4 % und 55-65: 4%. Für Personen ab 65 Jahren liegen keine Daten vor.
  • Im Jahr 2020 nutzten rund 9 % der Erwachsenen OkCupid. Darüber hinaus nutzten im selben Jahr 11% der Männer und 6% der Frauen in den Vereinigten Staaten das Programm.
  • Im Jahr 2021 sind die Prozentsätze der US-Personen in jeder Altersgruppe, die OkCupid verwendet haben, wie folgt: 18-29: 14 %, 30-44: 10 %, 45-54: 2 %, 55-64: 5 % und 65 und höher: 2%.

FAQ

Wie hoch ist die Erfolgsquote von Tinder?

Laut einem Business Insider-Bericht aus dem Jahr 2017 wurde die Tinder-Matchrate wie folgt geschätzt:

Zweiundfünfzig Prozent der Frauen hatten Erfolg, der auch mit der Person übereinstimmte, die sie richtig gewischt hatten, verglichen mit nur 16 Prozent der Männer, die dasselbe taten. Das bedeutet, dass Sie als Dame, die Tinder verwendet, eine Wahrscheinlichkeit von 1 zu 2 haben, ein Match zu erhalten, aber ein Mann eine Chance von 1 zu 5 hat. Überraschenderweise, schwule Männer haben mehr als die doppelte Chance – ihre Erfolgsquote liegt bei etwa 35%.

Wie viel Prozent von Tinder sind Jungs?

  • Tinder-Nutzer sind überwiegend männlich. Laut einer im Dezember 2019 auf Statista veröffentlichten Datenanalyse waren 78,1 Prozent der US-amerikanischen Tinder-Nutzer männlich.
  • Laut Ogury beträgt das Geschlechterverhältnis unter den Tinder-Abonnenten in Großbritannien 9:1 zugunsten der männlichen Nutzer.

Wann verwenden Menschen Tinder?

Im Allgemeinen kommen die Leute zwischen 19 und 21 Uhr von der Arbeit nach Hause und sitzen allein zu Hause, ohne etwas zu tun. Sie haben sich die sozialen Medien angesehen und festgestellt, dass andere Leute ausgehen, während sie zu Hause sind. Die überwiegende Mehrheit der Spiele wird innerhalb dieser Stunden gespielt.

Mittagessen wäre auch eine Option. Dennoch war der Abend vor der Nacht ein klarer Gewinner. Dies sind die Ergebnisse von Tinder-Nutzern in Südflorida, Georgia, New York, Texas, Oregon und Kalifornien.

Was sind die Statistiken über Ehen von Tinder?

Laut The Knot 2020 Jewelry and Engagement Study war Tinder dafür verantwortlich, 26 Prozent der Jungvermählten zu finden, die sich online trafen, und festigte damit seine Position als beliebteste Dating-App.

Wie funktioniert Zunder?

Tinder ist eine Online-Dating-Plattform, die Tinder-Nutzer basierend auf körperlicher Attraktivität verbindet. Laden Sie es aus dem App Store herunter, erstellen Sie ein Konto im Portal oder melden Sie sich mit Ihrem Facebook-Profil an und definieren Sie dann das Geschlecht und die Altersgruppe der Personen, die Sie treffen möchten, sowie die Entfernung, die Sie gehen möchten sie treffen.

Wenn Tinder Personen entdeckt, die diese Kriterien erfüllen, zeigt es Karten mit einem riesigen Foto der Person auf Ihrem Bildschirm an. Tippen Sie darauf, um eine kurze Beschreibung sowie weitere Fotos anzuzeigen.

Unter dem Bild befinden sich ein Herz und ein Kreuz – tippen Sie auf das Herz, wenn Sie es mögen oder nicht. Sie können nach rechts wischen, wenn Sie sie mögen. Sie können nach links wischen, wenn Sie dies nicht tun. Tinder benachrichtigt dich, dass eine Übereinstimmung gefunden wurde und bietet eine einfache Nachrichtenfunktion an, wenn du jemanden magst, der dich mag.

Quellen

https://www.statista.com/statistics/1200234/most-popular-dating-apps-worldwide-by-number-of-downloads/

https://www.statista.com/statistics/975925/us-tinder-user-ratio-gender/

https://blog.gwi.com/chart-of-the-week/online-dating/

https://www.tinderpressroom.com/about

https://s22.q4cdn.com/279430125/files/doc_financials/2019/Q2/2Q-2019-Match-Group-Earnings-Release.pdf

https://www.toptal.com/finance/business-model-consultants/online-dating-industry

https://techcrunch.com/2015/04/03/tinders-first-advertisement-is-one-big-experiment/

https://money.cnn.com/2017/11/08/investing/tinder-gold/index.html

https://www.vervelogic.com/blog/tinder-usage-statistics-and-revenue/

https://www.businessofapps.com/data/tinder-statistics/

Veronica
Veronica
Veronica
MS, RD & Writer
Veronica ist eine Beziehungsexpertin, die möchte, dass ihre Kunden in ihren Beziehungen lernen und wachsen. Sie hat Psychologie studiert und in Bereichen gearbeitet, die es ihr ermöglichten, Untreue, Sucht, PTSD und psychische Erkrankungen zu erforschen. Dank ihrer Fähigkeit, ihre Kunden einzufühlen und zu beruhigen, können sie selbst ihre schlimmsten Beziehungen und persönlichen Herausforderungen besprechen und Strategien entwickeln.
Kundenrezensionen
Rating:

Top-10 Casual-Dating-Sites und Apps für Kontakte

Onenightfriend
9.4
Lesen
BeNaughty
9.5
Lesen
Together2night
9.3
Lesen